Schabzigerklee, gemahlen

 

aus Deutschland/Österreich

 

Seinen Namen erhielt dieser Klee von „Ziger“. Dieses inzwischen fast ungebräuchliche Wort bezeichnet in der Schweiz, was man in Österreich Topfen und in Deutschland Quark nennt. Außer für den Schabzigerkäse, einer Spezialität im Glarus, kennt die Schweiz den Schabzigerklee als Gewürz für Bratkartoffel und Kartoffelaufläufe. Im Südtirol, genauer: Vinschgau und Pustertal, verwendet man ihn als Gewürz zu Roggenbroten und Roggenfladen. Soweit die traditionellen Verwendungen dieses Krauts, das zwar mit Bockshornklee verwandt ist, allerdings milder als dieser schmeckt.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cami Inh. Lisa Domingo Köhler