Quendel (Feldthymian), gerebelt

 

aus Simbabwe

 

Es herrscht inzwischen doch einige Verwirrung hinsichtlich des Unterschieds zwischen Thymian und Quendel. Nun, es gibt (fast) keinen. Daher schreibe ich einfach ab, was ich zu Thymian geschrieben habe: Als Tee ist Thymian ein wunderbares Mittel für Bronchien und zur Beruhigung des Magens. Er reizt den Gaumen und fördert den Appetit. Getrockneter Thymian hat etwa dreimal mehr Würzkraft als frischer. Er verträgt langes und langsames Kochen. Er ist ein Klassiker in Eintöpfen, Pasteten, Terrinen, kräftigen Gemüsesup-pen, Tomatensaucen, Saucen auf Weinbasis, an jedem Fleisch.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cami Inh. Lisa Domingo Köhler