Kreuzkümmel, ganz

 

Kreuzkümmel, gemahlen

 

aus der Türkei

 

Am Kreuzkümmel scheiden sich die Geschmäcker. Aber trauen Sie sich an ihn heran. Die Ägypter erwähnen ihn 1700 v. Chr – und man bedenke: Papyrus war kostbar und heilig. Hyppokrates rühmte ihn als basilikon, königlich. Er wirkt wohltuend und heilend bei Unterleibsleiden und Koliken. Auch zur Steigerung der Milchsekretion bei stillenden Müttern wird er eingesetzt. Kreuzkümmel ist unverzichtbarer Bestandteil von Mischungen wie Curry oder Masala und in der Mittelmeerküche. Er paßt zu Auberginen, Bohnen, Brot, Huhn, Kartoffeln, Hart- und Weichkäse, Kohl, Kürbis, Lamm, Linsen, Reis, Sauerkraut, Zwiebeln.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cami Inh. Lisa Domingo Köhler